Lomi

RESERVIERT
ID-Nr: 836009
Rasse: Podenco-Mischling
Alter: ca. 04/2013
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: ca. 50 cm
Kastriert/Sterilisiert: Ja

Aufenthalt / Ort: Marbella/Spanien

Mit seinem dunkelbraunen Fell und den weißen Abzeichen ist Lomi (*ca. 04/2013, ca. 50 cm) ein bildschöner und sanfter Rüde, der bereits im April 2018 herrenlos aufgefunden und in unser spanisches Partnertierheim Triple A (Marbella) gebracht wurde. Im Tierheim hat sich Lomi niemals wohl gefühlt und war von dem ganzen Trubel total überfordert. Weil er so scheu war, hat sich auch niemand für ihn interessiert. Dass soll sich nun aber ganz schnell ändern, denn seit kurzem befindet sich Lomi auf einer externen Pflegestelle des Tierheims. Hier kann er endlich zeigen, wieviel Gutes in ihm steckt und dass er wirklich das Zeug dazu hat, ein richtiger Familienhund zu werden.

Lomis Pflegefrauchen schreibt:
Nach wie vor ist Lomi noch ein wenig schüchtern, zeigt jedoch deutlich, dass er gerne mehr möchte, sich aber noch nicht so recht traut. Er kommt immer öfter ganz von sich aus, um sich streicheln zu lassen und genießt die liebevolle Zuwendung sichtlich. Er ist stubenrein, verhält sich im Haus ruhig und kann auch ein paar Stunden alleine bleiben. Sobald ich die Leine in die Hand nehme, freut er sich sehr. Draußen kann ihn nichts so leicht aus der Ruhe bringen. Egal, ob uns ein nicht angeleinter Hund begegnet oder eine Katze seinen Weg kreuzt: Lomi läuft perfekt und völlig entspannt an der Leine und zieht überhaupt nicht. Selbst von fremden Leuten lässt er sich schon streicheln, wenn sie sich ihm ruhig nähern und nicht auf ihn zustürmen.

Wir suchen für den sensiblen Lomi ein hundeerfahrenes und ruhiges Zuhause, wo man erst einmal nicht zu viel von ihm erwartet. Wo man ihm mit viel Geduld begegnet, ihn langsam auftauen lässt und ihn einfühlsam an das Leben in einer Familie heranführt. Wo man nach und nach sein Vertrauen und Selbstbewusstsein aufbaut und ihm vermittelt, dass er sich auf seine Menschen immer verlassen kann. Ein bereits vorhandener, souveräner Ersthund, an dem er sich orientieren kann, würde ihm sicher bei der Eingewöhnung sehr helfen. Wir denken aber, dass Lomi sich auch als Einzelhund gut entwickeln wird.

Lomis weitere Erziehung sollte von liebevoller Konsequenz und Geduld geprägt sein. Tägliche Spaziergänge – je länger, desto lieber – sollten auf seinem Stundenplan stehen und es sollte auf jeden Fall genügend Zeit vorhanden sein für gemeinsame Schmusestunden. Ganz gewiss wird Lomi alle Liebe, die er bekommt, seinen Menschen lebenslang zurückgeben.

Kinder in der Familie sollten bereits älter sein, verantwortungsvoll mit Lomi umgehen können und ihn nicht bedrängen. Ein eigener, hundesicher eingezäunter Garten wäre schön, in dem Lomi ohne Leine herumstromern und beobachten kann, was um ihn herum in der Nachbarschaft so alles passiert. Dies ist aber keine Bedingung für seine Vermittlung.

Der Test auf Mittelmeerkrankheiten zeigte bei Lomi einen erhöhten Leishmaniose-Titer, alle übrigen Werte sind unauffällig. Symptome einer akuten Leishmaniose-Erkrankung sind aktuell nicht vorhanden. Eine Behandlung mit Allopurinol findet bereits statt. Die zuständige Vermittlerin berät gerne ausführlich zu diesem Thema.

Lomi hat einen EU-Heimtierausweis, ist kastriert, geimpft, gechipt und ist bei Ausreise entwurmt und entfloht.

Monika Pieri hat eine Patenschaft für Lomi übernommen, wofür wir uns ganz herzlich bei ihr bedanken.

Impfungen Ja
Mittelmeercheck Ja
Microchip Ja
Anlagehund Nein
Schutzgebühr 385 €
Ansprechpartner Kris Melka
Tel: 0170-8323836
Email: kris@helfende-haende-ev.com

HUNDE in ZuHause Gesucht