Poncho

ID-Nr: 836989
Rasse: Podenco
Alter: ca. 08/2018
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: ca. 61 cm
Kastriert/Sterilisiert: Ja

Aufenthalt / Ort: Marbella (Spanien)

Poncho (ca. 08/2018, ca. 61 cm) ist ein sensibler und noch recht ängstlicher Rüde, der offensichtlich bisher kein schönes Leben hatte. Mit den anderen Hunden im Tierheim versteht er sich gut und lässt sich auch gerne einmal zu einem gemeinsamen Wettrennen animieren. Menschen hingegen traut er noch nicht so recht über den Weg und betrachtet sie lieber zunächst einmal aus sicherem Abstand. Aber im letzten Jahr hat er sich schon prima entwickelt und es gibt ein paar wenige Personen, zu denen er Vertrauen hat. Man merkt, dass er gerne mehr möchte und auch neugierig ist, seine Angst ihm aber noch im Wege steht. Poncho muss einfach noch lernen, Vertrauen zu fassen und etwas mehr Selbstbewusstsein zu entwickeln – doch dafür ist ein Tierheim mit seinem ganzen Trubel sicher nicht der geeignete Ort.

Poncho wurde im August 2019 auf der Straße gefunden und ins Tierheim Triple A (Marbella, Spanien) gebracht. Gechipt war er nicht, doch er muss schon einmal ein Zuhause gehabt haben, denn er trug ein Metallhalsband, das ihm aber viel zu eng war und seinen Hals einschnürte. Nun wartet Poncho in Triple A auf liebe Menschen, die ihn endlich auf die Sonnenseite des Lebens holen. Wir wünschen uns so sehr, dass Poncho recht bald ein fröhliches und unbeschwertes Hundeleben führen kann, denn diese Chance hat er mehr als verdient. Aber er gehört zu den „unsichtbaren“ Hunden, die schnell übersehen werden. Und in die erste Reihe drängt er sich ja nicht…

Wir suchen für den sensiblen Poncho ein hundeerfahrenes und ruhiges Zuhause, wo man erst einmal nicht zu viel von ihm erwartet. Wo man ihm mit viel Geduld begegnet, ihm Zeit zur Eingewöhnung gibt, ihn langsam auftauen lässt und einfühlsam an das Leben in einer Familie heranführt. Wo man nach und nach sein Vertrauen und Selbstbewusstsein aufbaut und stärkt. Ein bereits vorhandener, souveräner Artgenosse, an dem er sich orientieren könnte, würde ihm sicher bei der Eingewöhnung sehr helfen. Von diesem könnte Poncho sich auch einiges abschauen, was den Umgang mit den Menschen angeht. Einen Eindruck von dem Poncho, der sich unter der schüchternen Hülle versteckt, kann man auf dem letzten Foto bekommen.

Ponchos weitere Erziehung sollte von liebevoller Konsequenz und Geduld geprägt sein. Auf den täglichen Spaziergängen wird er seine Umwelt erkunden und nach und nach sicherer werden. Und wir sind uns sicher, dass er Schmuseeinheiten durch seine Menschen bald nicht mehr missen möchte. Ein hundesicher eingezäunter Garten wäre schön, in dem sich Poncho ohne Leine frei bewegen und beobachten kann, was um ihn herum so alles vorgeht. Kinder in der Familie sollten auf jeden Fall schon im Teenageralter sein und liebe- und verantwortungsvoll mit ihm umgehen können.

Poncho ist kastriert, geimpft, gechipt und hat einen EU-Heimtierausweis. Bei Ausreise ist er auf Mittelmeerkrankheiten getestet sowie entwurmt und entfloht.

Impfungen Ja
Mittelmeercheck Ja
Microchip Ja
Krankheiten keine bekannt
Anlagehund Nein
Schutzgebühr 385 €
Ansprechpartner Silke Berger
Tel: 0521/4175870
Email: silke@helfende-haende-ev.com

HUNDE in ZuHause Gesucht