Sead

ID-Nr: 824785
Rasse: Podenco-Mischling
Alter: ca. 01/2017
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: ca. 39 cm
Kastriert/Sterilisiert: Ja

Aufenthalt / Ort: Marbella (Spanien)

Obwohl sein bisheriges Leben alles andere als schön war, hat sich unser “Baby Face” Sead (Seat) seine Fröhlichkeit bewahrt. Mit seinen Hundekumpels im Tierheim verträgt er sich prima und ist immer zum gemeinsamen Spiel oder einem kleinen Wettrennen mit ihnen aufgelegt. Menschen – egal ob groß oder klein – findet er einfach toll und lässt sich liebend gerne von ihnen beschmusen. Auch die gemeinsamen Ausflüge mit seinen Gassigängern genießt er sehr und läuft dabei schon gut an der Leine. Sead ist 39 cm groß und wiegt momentan 10 kg.

Sead wurde Anfang Januar 2019 zusammen mit drei weiteren Hunden von der spanischen Polizei aus schlechter Haltung befreit und ins Tierheim Triple A (Marbella) gebracht. Alle vier waren total abgemagert und in keinem guten Zustand. Doch nun haben sie jetzt alles, was sie so lange vermissen mussten: Ein weiches Körbchen und Menschen, die sie liebevoll betreuen. Und sie müssen weder Hunger noch Durst leiden. Aber was sie wirklich brauchen, ist die Sicherheit und Geborgenheit in einer Familie. Deshalb wünschen wir uns, dass jeder von ihnen ganz bald seine Menschen findet und ein Zuhause für immer.

Seads neue Menschen sollten sollten ihm etwas Zeit zum Ankommen geben. Sicher muss er noch einiges lernen, was ein Familienhund so alles wissen und können sollte. Liebe und Konsequenz sollten sich bei seiner weiteren Erziehung die Waage halten. Auch gemeinsame Kuschelstunden gehören natürlich dazu. Wer möchte ihm zeigen, wie schön die Welt sein kann? Sead hat die besten Voraussetzungen, sich zu einem fröhlichen Begleiter durch Dick und Dünn zu entwickeln. Eine Hundekumpel als Freund und Vorbild wäre sicher klasse für ihn, ebenso wie ein hundesicher eingezäunter Garten, wo er seinem Bewegungsdrang freien Lauf lassen und nach Herzenslust herumflitzen kann – dies ist aber keine Bedingung.

Sead wurde bei Aufnahme positiv auf Leishmaniose getestet. Er wurde mit Milteforan und Allopurinol behandelt. Bei einem erneuten Test im Januar 2021 waren keine Antikörper mehr nachweisbar, die Organwerte sind super. Seads Prognose ist sehr gut, aber man muss es natürlich im Blick behalten. Jedoch sollte man das ja bei allen Hunden aus dem Süden, denn auch trotz negativer Tests bei Ausreise besteht immer ein Restrisiko infiziert zu sein und eventuell zu erkranken.

Sead ist kastriert, geimpft und gechipt und hat einen EU-Heimtierausweis. Bei Ausreise ist er entwurmt und entfloht.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Tanja Wille, die eine Patenschaft für Sead übernommen hat.

Impfungen Ja
Mittelmeercheck Ja
Microchip Ja
Anlagehund Nein
Schutzgebühr 385 Euro
Ansprechpartner Silke Berger
Tel: 0521/4175870
Email: silke@helfende-haende-ev.com

HUNDE in ZuHause Gesucht